Beiträge

Unbenannt

ZDF-Krimiserie „SOKO Wismar“ startet in die 17. Staffel

Beginn der Dreharbeiten in Berlin und Wismar

Seit Montag, 11. Februar 2019, wird in Berlin die 17. Staffel der erfolgreichen ZDF-Vorabendserie „SOKO Wismar“ gedreht. Bis Spätherbst 2019 entstehen 30 neue Folgen der beliebten Krimiserie aus dem hohen Norden. Mit dabei sind wieder Udo Kroschwald (Jan Reuter), Nike Fuhrmann (Karoline Joost), Dominic Boeer (Lars Pöhlmann), Mathias Junge (Kai Timmermann), Katharina Blaschke (Dr. Helene Sturbeck) und Sidsel Hindhede (Stine Bergendal). Die Drehbücher schrieben u.a. Lena Fakler, Gudrun Lange, Anke Klemm, Hannes Treiber. Regie führen Janis Rebecca Rattenni, Kerstin Krause Sascha Thiel, Oren Schmuckler u.a.

Zu sehen sind die neuen Folgen ab Herbst 2019.

Die SOKO Wismar läuft immer mittwochs um 18.00 Uhr im ZDF. Produziert wird wieder von der Cinecentrum Berlin GmbH, Dagmar Rosenbauer. Die Redaktion im ZDF hat Dirk Rademacher.

Bild: Marc Meyerbroeker
(v.l.n.r. Mathias Junge, Dominic Boeer, Jakob Ebert (BVK), Sascha Thiel (Regie), Nike Fuhrmann)

Herr und Frau Bulle

ZDF-Samstagskrimi
“Herr und Frau Bulle”

Im neuen ZDF-Samstagskrimi spielen Alice Dwyer und Johann von Bülow ein Ehepaar, das in derselben Branche arbeitet: sie als Kriminalhauptkommissarin mit Verbindungen in die Berliner Unterwelt, er als angesehener Fallanalytiker. Ihren ersten gemeinsamen Fall verdanken sie dem privaten Besuch eines frivolen Tangoabends.

Ausstrahlung: Samstag, 17. November 2018 um 20.15 Uhr im ZDF

Heiko Wills ist ein brillanter Fallanalytiker. Seine Frau Yvonne ist exzellente Kommissarin. Als in einem Club eine Tote gefunden wird, beschließt Yvonnes Chef, Kriminaldirektor Pede, dass die beiden gemeinsam ermitteln sollen. Yvonne möchte Ehe und Arbeit zwar lieber weiterhin trennen, aber Heiko ist von der Aussicht, endlich mehr Zeit mit seiner Frau zu verbringen, begeistert.
Wie sich schnell herausstellt, handelt es sich bei dem Opfer, das im Klavier des neu eröffneten Clubs in der Potsdamer Straße drapiert wurde, um eine Prostituierte. Der Club liegt in einer Gegend, in der sich Berlin noch von seiner dunklen Seite zeigt. Ein umkämpftes Gebiet verschiedener “Interessensgruppen”.
Als kurz darauf ein ermordeter Junkie am Bülowbogen an einem Seil hängt, läuft Heiko, der Analytiker, zur Höchstform auf. Er tippt auf einen Serientäter, dem es um größtmögliche Aufmerksamkeit zu gehen scheint. Es ist also zu befürchten, dass es weitere Opfer geben wird. Bevor Yvonne und Heiko aber die richtigen Schlüsse ziehen können, zieht Pede die Ermittler unter fadenscheinigen Gründen wieder ab. Das Team, dazu gehören auch Kevin Lukowski und Diane Springer, eröffnet kurzerhand im idyllisch gelegenen Haus des Ehepaars Wills ein neues Hauptquartier und ermittelt, als es einen weiteren Toten gibt, auf eigene Faust und ohne Rückendeckung weiter. Gibt es einen Player im Haifischbecken an der Potsdamer Straße, mit dem sich selbst die Polizei nicht anlegen möchte?

Foto: Tobias Schult

Sensationeller Quotenerfolg für die “SOKO Wismar” am Vormittag

1,2 Millionen Zuschauer sahen am Dienstagvormittag eine Wiederholung der SOKO Wismar-Folge „Später Frühling“. Das ergab einen sensationellen Marktanteil von 19,5 Prozent.

Mit einer Wiederholung aus dem Jahre 2011 konnte die „SOKO Wismar“ am Dienstagvormittag um 11.15 Uhr wieder einmal punkten. Die Folge „Später Frühling“ holte mit 1,28 Millionen Zuschauern herausragende 19,5 % im Gesamtmarkt. In der werberelevanten Zielgruppe der 14 – 49-jährigen waren es 8,4 % MA.

Seit dem 7. März 2016 wird in Berlin und Wismar die 14. Staffel gedreht. Ausstrahlung der neuen Folgen ist Herbst 2016, immer mittwochs um 18.05 Uhr.

Neben Claudia Schmutzler, Udo Kroschwald und Mathias Junge gehören seit der letzten Staffel auch Dominic Boeer als Polizeihauptmeister Lars Pöhlmann und Isabell Berghout als niederländische Polizistin Anneke van der Meer zum Team der SOKO Wismar.

“Ein Fall von Liebe”

mit Mariella Ahrens und Francis Fulton-Smith.

Ab dem 26. Juli zeigt das Erste die neuen Folgen der zweiten Staffel von „Ein Fall von Liebe“ mit Mariella Ahrens und Francis Fulton-Smith, dienstags um 18.50 Uhr.

Rechtsanwalt Florian Faber (Francis Fulton-Smith) stehen auch in den neuen 8 Folgen von „Ein Fall von Liebe“ aufregende Zeiten bevor: Nachdem die Anklage wegen angeblicher Steuerhinterziehung in Millionenhöhen gegen seine Ex-Freundin Sarah Pohl (Mariella Ahrens) fallengelassen worden ist, besteht Florians Frau Eva (Kristin Meyer) darauf, dass Sarah endlich aus der Kanzlei auszieht. Sie hofft, Florian nun wieder ganz für sich zu haben. Doch Sarah denkt gar nicht daran, die Stadt zu verlassen. Ihr neues Zuhause ist zu Florians Erstaunen eine Luxus-Wohnung. Geldsorgen hat Sarah offensichtlich keine. Aber was will Sarah eigentlich noch in Leipzig? Und woher das stammt das Geld zum Kauf der Immobilie? Seine Vergangenheit wird Florian so schnell offensichtlich nicht los und muss sich als Anwalt zudem neuen spannenden Episodenfällen stellen.

Foto: ARD/Steffen Junghans