Beiträge

Passagier 23

“Passagier 23″ – nach dem Bestseller-Roman von Sebastian Fitzek am 13.12.2018 bei RTL

Mit Lucas Gregorowicz, Picco von Groote, Oliver Mommsen, Kim Riedle, Liane Forestieri, Mercedes Müller, Annalee Ranft, Judy Winter u. v. a.

Ausstrahlung: Donnerstag, 13. Dezember 2018, um 20.15 Uhr

Der Polizeipsychologe Martin Schwartz (Lukas Gregorowicz) hat vor fünf Jahren Frau und Sohn während einer Reise auf dem Kreuzfahrtschiff Sirius verloren – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Jetzt wird er wieder auf die Sirius gerufen. Es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen an Bord verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm…

Das Kreuzfahrtschiff: eine Kleinstadt auf offener See. Für viele Menschen die Reise ihres Lebens und der Inbegriff eines Luxus-Urlaubs. Was kaum jemand weiß: Etwa zwei Dutzend Menschen verschwinden jährlich während einer Kreuzfahrt – so wird geschätzt. Doch über die wahre Zahl wird geschwiegen. Es sind so viele, dass es einen Begriff dafür gibt: Passagier 23. Dieses Thema greift Sebastian Fitzek in seinem gleichnamigen Besteller auf. Mit der Filmversion von „Passagier 23“ präsentiert RTL einen packenden Thriller mit überraschenden Wendungen, hochkarätig besetzt mit Lucas Gregorowicz (“Lammbock – Alles in Handarbeit”), Picco von Groote (“Starfighter – Sie wollten den Himmel erobern”) und Oliver Mommsen („Tatort“, „Reif für die Insel“). Zum weiteren Schauspieler-Ensemble gehören u.a. Kim Riedle („Back for Good“), Liane Forestieri („Lena Lorenz“), Mercedes Müller („Tschick“). Produziert wurde „Passagier 23“ von Zieglerfilm Köln GmbH im Auftrag von RTL.

Im Anschluss an den Film zeigt RTL die Dokumentation „Traumreise ohne Wiederkehr – Warum Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen verschwinden“.

Foto: RTL

Drehstart für den neuen rbb-"Polizeiruf 110: Heimatliebe" mit Maria Simon und Lucas Gregorowicz

Polizeiruf 110: Heimatliebe

mit Maria Simon und Lucas Gregorowicz

Seit dem 21. August 2018 laufen die Dreharbeiten für den neuen “Polizeiruf 110: Heimatliebe” vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Gedreht wird bis zum 20. September 2018 unter anderem in Nauen und Beelitz. Regie führt Christian Bach, das Drehbuch stammt ebenfalls von ihm.

Der Inhalt
Eines Nachts werden bei einem Großbrand alle Kühe eines Familienbetriebs getötet. Der Verdacht: Brandstiftung. Auf dem Bauernhof in Zimowe Pole nahe der Oder lebt Wojciech Sekula (Grzegorz Stosz) mit seinem Sohn Tomasz (Joshio Marlon) und seiner Frau Jenny (Anna König). Jenny ist unglücklich in dem kleinen polnischen Dorf, würde den Hof am liebsten verkaufen und neu anfangen. Doch ihr Mann ist nicht für die Idee zu begeistern.

Der Fund eines abgetrennten Fingers auf einem nahe gelegenen Feld ruft Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) auf den Plan, Olga Lenski (Maria Simon) ist bei der Geiselnahme eines Gerichtsvollziehers im Dorf Falkenhain im Einsatz. Dort erlebt Olga eine Begegnung der besonderen Art. Sie trifft auf den früheren Lebensgefährten ihrer Mutter, Roland Seedow (Hanns Zischler). Der erfolgreiche Kunsthändler ist zu Olgas Erstaunen inzwischen Bürgermeister von Falkenhain und lebt dort mit seiner Mutter Helena Seedow (Gudrun Ritter).

Als kurze Zeit später Bauer Wojciech Sekula überfallen wird und stirbt, stellt sich die Frage, ob die Ereignisse miteinander zusammenhängen. Wer hasst die Familie Sekula so sehr, dass er über Leichen geht? Die Kommissare finden zunächst keine belastbaren Spuren – nur Hinweise auf deutsche Stimmen am Tatort und ein fingiertes Autokennzeichen. Unter Verdacht gerät der ältere Bruder des Toten, Andrzej Sekula (Marcin Pietowski), der als einziger ein Motiv zu haben scheint. Adam ist genervt von Olga, weil sie immer noch keinen Babysitter gefunden hat. Er findet, dass Olga ihr Privatleben gefälligst in den Griff bekommen sollte. Weitere Rollen spielen: Waldemar Kobus, Fritz Roth, Robert Gonera, Katharina Bellena, Klaudiusz Kaufmann, Tadeusz Chudecki u. a.

Der “Polizeiruf 110: Heimatliebe” ist eine Produktion der EIKON Media GmbH im Auftrag des rbb für Das Erste. Die Ausstrahlung ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.rbb-online.de/unternehmen/presse/presseinformationen/programm/2018/08/20180827-drehstart-polizeiruf-heimatliebe.html

Bild: rbb/Oliver Feist
Filmteam bei den Dreharbeiten (v. li. n. re.): Produzent Mario Krebs, Schauspieler Joshio Marlon, Regisseur Christian Bach, Schauspieler Lucas Gregorowicz und Schauspielerin Maria Simon

Drehstart für den neuen rbb-"Polizeiruf 110: Heimatliebe" mit Maria Simon und Lucas Gregorowicz

Drehstart für den neuen rbb-“Polizeiruf 110: Heimatliebe”

mit Maria Simon und Lucas Gregorowicz

Seit dem 21. August 2018 laufen die Dreharbeiten für den neuen “Polizeiruf 110: Heimatliebe” vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Gedreht wird bis zum 20. September 2018 unter anderem in Nauen und Beelitz. Regie führt Christian Bach, das Drehbuch stammt ebenfalls von ihm.

Der Inhalt
Eines Nachts werden bei einem Großbrand alle Kühe eines Familienbetriebs getötet. Der Verdacht: Brandstiftung. Auf dem Bauernhof in Zimowe Pole nahe der Oder lebt Wojciech Sekula (Grzegorz Stosz) mit seinem Sohn Tomasz (Joshio Marlon) und seiner Frau Jenny (Anna König). Jenny ist unglücklich in dem kleinen polnischen Dorf, würde den Hof am liebsten verkaufen und neu anfangen. Doch ihr Mann ist nicht für die Idee zu begeistern.

Der Fund eines abgetrennten Fingers auf einem nahe gelegenen Feld ruft Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) auf den Plan, Olga Lenski (Maria Simon) ist bei der Geiselnahme eines Gerichtsvollziehers im Dorf Falkenhain im Einsatz. Dort erlebt Olga eine Begegnung der besonderen Art. Sie trifft auf den früheren Lebensgefährten ihrer Mutter, Roland Seedow (Hanns Zischler). Der erfolgreiche Kunsthändler ist zu Olgas Erstaunen inzwischen Bürgermeister von Falkenhain und lebt dort mit seiner Mutter Helena Seedow (Gudrun Ritter).

Als kurze Zeit später Bauer Wojciech Sekula überfallen wird und stirbt, stellt sich die Frage, ob die Ereignisse miteinander zusammenhängen. Wer hasst die Familie Sekula so sehr, dass er über Leichen geht? Die Kommissare finden zunächst keine belastbaren Spuren – nur Hinweise auf deutsche Stimmen am Tatort und ein fingiertes Autokennzeichen. Unter Verdacht gerät der ältere Bruder des Toten, Andrzej Sekula (Marcin Pietowski), der als einziger ein Motiv zu haben scheint. Adam ist genervt von Olga, weil sie immer noch keinen Babysitter gefunden hat. Er findet, dass Olga ihr Privatleben gefälligst in den Griff bekommen sollte. Weitere Rollen spielen: Waldemar Kobus, Fritz Roth, Robert Gonera, Katharina Bellena, Klaudiusz Kaufmann, Tadeusz Chudecki u. a.

Der “Polizeiruf 110: Heimatliebe” ist eine Produktion der EIKON Media GmbH im Auftrag des rbb für Das Erste. Die Ausstrahlung ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.rbb-online.de/unternehmen/presse/presseinformationen/programm/2018/08/20180827-drehstart-polizeiruf-heimatliebe.html

Bild: rbb/Oliver Feist
Filmteam bei den Dreharbeiten (v. li. n. re.): Produzent Mario Krebs, Schauspieler Joshio Marlon, Regisseur Christian Bach, Schauspieler Lucas Gregorowicz und Schauspielerin Maria Simon

Passagier 23

RTL-Thriller “Passagier 23″

Mit Lucas Gregorowicz, Picco von Groote, Oliver Mommsen, Kim Riedle, Liane Forestieri, Mercedes Müller, Annalee Ranft, Judy Winter u. v. a.

Ausstrahlung: Donnerstag, 13. Dezember 2018, um 20.15 Uhr

Der Polizeipsychologe Martin Schwartz (Lukas Gregorowicz) hat vor fünf Jahren Frau und Sohn während einer Reise auf dem Kreuzfahrtschiff Sirius verloren – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Jetzt wird er wieder auf die Sirius gerufen. Es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen an Bord verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm…

Das Kreuzfahrtschiff: eine Kleinstadt auf offener See. Für viele Menschen die Reise ihres Lebens und der Inbegriff eines Luxus-Urlaubs. Was kaum jemand weiß: Etwa zwei Dutzend Menschen verschwinden jährlich während einer Kreuzfahrt – so wird geschätzt. Doch über die wahre Zahl wird geschwiegen. Es sind so viele, dass es einen Begriff dafür gibt: Passagier 23. Dieses Thema greift Sebastian Fitzek in seinem gleichnamigen Besteller auf. Mit der Filmversion von „Passagier 23“ präsentiert RTL einen packenden Thriller mit überraschenden Wendungen, hochkarätig besetzt mit Lucas Gregorowicz (“Lammbock – Alles in Handarbeit”), Picco von Groote (“Starfighter – Sie wollten den Himmel erobern”) und Oliver Mommsen („Tatort“, „Reif für die Insel“). Zum weiteren Schauspieler-Ensemble gehören u.a. Kim Riedle („Back for Good“), Liane Forestieri („Lena Lorenz“), Mercedes Müller („Tschick“). Produziert wurde „Passagier 23“ von Zieglerfilm Köln GmbH im Auftrag von RTL.

Im Anschluss an den Film zeigt RTL die Dokumentation „Traumreise ohne Wiederkehr – Warum Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen verschwinden“.

Foto: RTL
v.l.: Nico Grein, Barbara Thielen, Lucas Gregorowicz, Achim Strack, Annalee Ranft, Picco Von Groote, Alexander Dierbach