Beiträge

Glück kommt selten allein

ZDF dreht “Glück kommt selten allein”

30 Jahre nach dem Mauerfall treffen Erzieherin Katharina (Valerie Niehaus) und Auswanderer Juri (Dirk Borchardt) in ihrer Heimatstadt Eisenach wieder aufeinander. Die Anziehung zwischen den beiden ist genauso stark wie früher – doch inzwischen hat Katharina einen Mann und zwei Kinder. Seit Dienstag, 11. August 2020, entstehen in Berlin und Eisenach zwei Filme für die neue “Herzkino”-Reihe mit dem Arbeitstitel “Glück kommt selten allein”. Neben Valerie Niehaus und Dirk Borchardt stehen Ernst Stötzner, Susanna Simon, Max Hopp, Christian Erdmann, Winnie Böwe, Ulrike Krumbiegel und viele andere vor der Kamera. Regie führt Francis Meletzky nach dem Drehbuch von Georg Weber.

Im ersten Film “Zweier mit Schwalbe” muss Katharina einsehen, dass es so nicht weitergehen kann: Schon seit Jahren kümmert sie sich um den ehemaligen Tierarzt Willi (Ernst Stötzner). Doch der überzeugte Marxist wird zunehmend wunderlich und bringt sich immer wieder in brenzlige Situationen. Für Katharina, die in Eisenach einen Kindergarten leitet, ist Willis Betreuung nicht länger allein zu stemmen. Jetzt muss endgültig sein Sohn Juri ran. Allerdings gibt es zwischen Katharina und Juri noch eine offene Rechnung: 1989 wollten die beiden Verliebten in Prag gemeinsam über den Zaun der Deutschen Botschaft klettern und aus der DDR fliehen. Katharina wagte den Schritt jedoch nicht und blieb zurück, während Juri nach Kanada auswanderte. Als die beiden sich nun 30 Jahre später gegenüberstehen, springt der Funke zwischen ihnen sofort wieder über. Dabei passt gerade nichts weniger in Katharinas Leben – schließlich ist sie inzwischen mit Georg (Max Hopp) verheiratet und Mutter zweier Kinder.

Katharinas Leben könnte in “Dreier ohne Anfassen” so viel einfacher sein, würde ihr Juri nicht ständig über den Weg laufen. Zu allem Übel hat ihre Freundin Sybille (Susanna Simon) auch noch einen Narren an dem Auswanderer gefressen. Als Katharina die beiden nach einer durchfeierten Nacht gemeinsam mit Juris altem Freund Christian (Christian Erdmann) im Bett erwischt, rast sie vor Eifersucht. Sybille gegenüber gibt sie das allerdings nicht zu. Unterdessen macht Juri auf dem Wochenmarkt Bekanntschaft mit Katharinas Sohn Paul (Sebastian Schneider). Dadurch wird Katharinas Situation zunehmend verzwickt. Denn sie hütet ein Geheimnis, von dem weder Juri noch Georg etwas ahnen. Nun droht es nach 30 Jahren doch noch aufzufliegen.

“Glück kommt selten allein” wird im Auftrag des ZDF von der Producers at Work GmbH (Produzent: Christian Popp) produziert. Die Redaktion im ZDF haben Wolfgang Grundmann und Anika Kern. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 11. Oktober 2020. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: ZDF/Christiane Pausch
Katharina (Valerie Niehaus), Willi (Ernst Stötzner), Juri (Dirk Borchardt)

Glück kommt selten allein

Glück kommt selten allein

30 Jahre nach dem Mauerfall treffen Erzieherin Katharina (Valerie Niehaus) und Auswanderer Juri (Dirk Borchardt) in ihrer Heimatstadt Eisenach wieder aufeinander. Die Anziehung zwischen den beiden ist genauso stark wie früher – doch inzwischen hat Katharina einen Mann und zwei Kinder. Seit Dienstag, 11. August 2020, entstehen in Berlin und Eisenach zwei Filme für die neue “Herzkino”-Reihe mit dem Arbeitstitel “Glück kommt selten allein”. Neben Valerie Niehaus und Dirk Borchardt stehen Ernst Stötzner, Susanna Simon, Max Hopp, Christian Erdmann, Winnie Böwe, Ulrike Krumbiegel und viele andere vor der Kamera. Regie führt Francis Meletzky nach dem Drehbuch von Georg Weber.

Im ersten Film “Zweier mit Schwalbe” muss Katharina einsehen, dass es so nicht weitergehen kann: Schon seit Jahren kümmert sie sich um den ehemaligen Tierarzt Willi (Ernst Stötzner). Doch der überzeugte Marxist wird zunehmend wunderlich und bringt sich immer wieder in brenzlige Situationen. Für Katharina, die in Eisenach einen Kindergarten leitet, ist Willis Betreuung nicht länger allein zu stemmen. Jetzt muss endgültig sein Sohn Juri ran. Allerdings gibt es zwischen Katharina und Juri noch eine offene Rechnung: 1989 wollten die beiden Verliebten in Prag gemeinsam über den Zaun der Deutschen Botschaft klettern und aus der DDR fliehen. Katharina wagte den Schritt jedoch nicht und blieb zurück, während Juri nach Kanada auswanderte. Als die beiden sich nun 30 Jahre später gegenüberstehen, springt der Funke zwischen ihnen sofort wieder über. Dabei passt gerade nichts weniger in Katharinas Leben – schließlich ist sie inzwischen mit Georg (Max Hopp) verheiratet und Mutter zweier Kinder.

Katharinas Leben könnte in “Dreier ohne Anfassen” so viel einfacher sein, würde ihr Juri nicht ständig über den Weg laufen. Zu allem Übel hat ihre Freundin Sybille (Susanna Simon) auch noch einen Narren an dem Auswanderer gefressen. Als Katharina die beiden nach einer durchfeierten Nacht gemeinsam mit Juris altem Freund Christian (Christian Erdmann) im Bett erwischt, rast sie vor Eifersucht. Sybille gegenüber gibt sie das allerdings nicht zu. Unterdessen macht Juri auf dem Wochenmarkt Bekanntschaft mit Katharinas Sohn Paul (Sebastian Schneider). Dadurch wird Katharinas Situation zunehmend verzwickt. Denn sie hütet ein Geheimnis, von dem weder Juri noch Georg etwas ahnen. Nun droht es nach 30 Jahren doch noch aufzufliegen.

“Glück kommt selten allein” wird im Auftrag des ZDF von der Producers at Work GmbH (Produzent: Christian Popp) produziert. Die Redaktion im ZDF haben Wolfgang Grundmann und Anika Kern. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 11. Oktober 2020. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: ZDF/Christiane Pausch
Katharina (Valerie Niehaus), Willi (Ernst Stötzner), Juri (Dirk Borchardt)

Drehstart für den vierten Teil von „Einfach Rosa” mit Alexandra Neldel

Am 23. Juli haben in Berlin die Dreharbeiten für eine neue Folge der Reihe „Einfach Rosa” mit Alexandra Neldel in der Hauptrolle begonnen. Im vierten Teil hat Rosa neben einem nicht ganz unkomplizierten Fall als Hochzeitsplanerin auch privat einiges um die Ohren: Die Suche nach einer neuen Wohnung gestaltet sich überaus turbulent und beflügelt besonders Mark zu erstaunlichen Ideen …  Neben Alexandra Neldel sind Sara Fazilat, Janek Rieke, Susanna Simon, Tim Bergmann, Peter Prager, Petra Kelling u. v. a. zu sehen.

Gedreht wird noch bis zum 20. August in Berlin und Umgebung.

Zum Inhalt: Seit ihre Mutter Ruth (Petra Kelling) vorübergehend bei Hochzeitsplanerin Rosa (Alexandra Neldel) und deren Freund Mark (Janek Rieke) eingezogen ist, haben die beiden Verliebten wenig Gelegenheit, ihre Zweisamkeit ungestört zu genießen. Noch komplizierter wird es, als Rosas Vermieter die Wohnung wegen „Eigenbedarf” kündigt und der darauf folgenden Klage vor dem Amtsgericht stattgegeben wird. Für Rosa ergibt sich am Ende der Gerichtsverhandlung allerdings ein neuer Auftrag als Hochzeitsplanerin: Der Richter Johannes Brunn (Tim Bergmann) möchte seine große Liebe Anja (Susanna Simon), die er bei einem extrem scharfen Curry in einem indischen Restaurant kennengelernt hat, heiraten. Jedoch weiß er nicht, wie er ihr einen Antrag machen soll. Rosa hat eine Idee und organisiert mit ihrer Assistentin Meral (Sara Fazilat) einen orientalischen Abend in dem besagten indischen Restaurant. Anja ist hin und weg. Im Laufe der Hochzeitsvorbereitungen bemerkt Rosa, dass auf Anjas Vergangenheit ein dunkler Schatten liegt, der dazu führt, dass die Hochzeit zu platzen droht. Während Rosa einfühlsam herausfindet, was Anja bedrückt, und es ihr schließlich gelingt, Anja und Johannes wieder zusammenzubringen, hat Mark einen verwegenen Plan, um die Zweck-WG mit der Schwiegermutter in spe aufzulösen: Walter Schmidtbauer (Peter Prager), der Vermieter einer begehrten Traumwohnung in Toplage hat Rosa die Wohnung zugesagt, wenn sie ihm im Gegenzug eine Frau vermittelt. Rosa ist empört, aber Mark entwickelt ungeahnte Kuppler-Qualitäten …

„Einfach Rosa” ist eine Produktion der Wiedemann & Berg Television (Produzenten: Nanni Erben, Quirin Berg, Max Wiedemann) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Regie führt Michael Karen, das Drehbuch stammt von Jens Urban und Stefan Kuhlmann. Für die Kamera zeichnet Peter Krause verantwortlich. Die Redaktion liegt bei Birgit Titze (ARD Degeto).

Foto – Von links nach rechts: Sara Fazilat (“Meral”), Regisseur Michael Karen und Hauptdarstellerin Alexandra Neldel (“Rosa”).

© ARD Degeto/Britta Krehl