Beiträge

Dirty Dancing

Der aufregende Tanz geht endlich weiter!

DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR
Die unvergessliche Liebesgeschichte von Baby und Johnny
kommt vom 23. Mai bis 4. Juni 2023 in einer frischen Überarbeitung zurück auf die Bühne des Admiralspalasts in Berlin

Der Vorverkauf ist gestartet!

Tiefe Blicke, zaghafte Berührungen und erste gemeinsame Schritte, die sich nach einem unbeholfenen Start zum atemberaubend leidenschaftlichen Tanz entwickeln: Dirty Dancing, die bezaubernde Liebesgeschichte zwischen der behüteten Teenagerin Francis „Baby“ Houseman und dem umschwärmten Tänzer Johnny Castle zieht das Publikum nach wie vor magisch in ihren Bann. Dazu große Songs wie „Hungry Eyes“, „She’s Like The Wind“ und selbstverständlich „(I’ve Had) The Time of My Life”, die Körper und Herzen gleichermaßen bewegen.
Auch die Bühnenversion des Kultfilms ist ein absoluter Besuchermagnet: Seit der Premiere 2004 haben sich weltweit bereits über 10 Millionen Zuschauer*innen von dem Stück mitreißen lassen.
Jetzt kommt DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR in einer brandneuen und zeitgemäßen Überarbeitung auf große sechsmonatige Tournee nach Deutschland, Österreich und die Schweiz. Vom 23. Mai bis 4. Juni 2023 kann das Publikum im Admiralspalast in Berlin die leidenschaftlichen Tanzszenen, mitreißenden Songs und die packende Geschichte endlich wieder hautnah miterleben. Und während es auf der Bühne knistert, werden im Zuschauerraum die Erinnerungen an den eigenen ersten Kuss lebendig.

Vom Kultfilm zum Live-Event

Die Story von Baby und Johnny stammt aus der Feder der bekannten Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Produzentin und Regisseurin Eleanor Bergstein. 1987 kam Dirty Dancing in die Kinos und erreichte bald Blockbuster- und Kultfilm-Status. Der Soundtrack wurde mit über 32 Millionen verkauften Tonträgern zu einem der bestverkauften Alben aller Zeiten, der Song „(I’ve Had) The Time of My Life“ erhielt einen Oscar und einen Grammy.
Die Faszination, die der Film beim Publikum auslöste, inspirierte Bergstein, eine Bühnenfassung zu entwickeln. Nach der Erstaufführung 2004 in Sydney eroberte das Stück 2006 den Londoner West End. Von da an war der weltweite Siegeszug der Live-Show nicht mehr aufzuhalten. Seit 2014 sorgt die deutsche Inszenierung von Erfolgsregisseur Alex Balga (u.a. Miami Nights, Saturday Night Fever) mit über 900.000 Zuschauer*innen für Begeisterung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Nun kommt DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR in einer frischen Überarbeitung auf die Bühne, und lässt mit seinem aufwendigen Bühnenbild die legendäre Optik des Films detailgetreu aufleben. Über fünfzig Songs begleiten die ersten Blicke, Annäherungsversuche und Berührungen zwischen Baby und Johnny im Ferienresort Kellerman´s. Balga hat die Handlung und die Charaktere authentisch in Szene gesetzt: 27 Darsteller verwandeln sich in Animateure, Kellner oder Hotelgäste und tanzen zu Mambo, Merengue und kubanischen Rhythmen.

Die Geschichte

DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR entführt das Publikum in das Ferienresort Kellerman´s in den Catskill Mountains, New York. Es ist 1963 und für die naive Teenagerin Frances „Baby“ Houseman droht der Familienurlaub unendlich eintönig und langweilig zu werden. Doch dann begegnet sie dem attraktiven Tanzlehrer des Hotels Johnny Castle, der sofort eine magische Anziehungskraft auf sie ausübt. Mit ihm taucht sie ein in eine ihr bisher unbekannte und aufregende Welt, die sie verwirrt und fasziniert. Nach und nach erwächst aus dem ersten Kribbeln und Herzklopfen echte Liebe, doch Missverständnisse und Vorurteile bedrohen die Beziehung der beiden. Nur gemeinsam können sie sie überwinden und zu den unangefochtenen Stars der Abschluss-Show von Kellerman´s werden. Ein Happy-End, das elektrisiert und glücklich macht!
Die Münchner Abendzeitung findet: „Intuitiver lässt sich ergreifender Erste-Liebe-Spirit kaum abbilden.“ Die Frankfurter Neue Presse jubelt: „ein zeitloser Hit, der in der fröhlichen Laune, die er ausstrahlt, die Generationen vereint.“ Und die BILD Zeitung empfiehlt: „Geht hin! Schaut’s Euch an. Es ist ein Spaß!“

 

Copyright: Jens Hauer

Dirty Dancing

Der aufregende Tanz geht endlich weiter!

DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR
Die unvergessliche Liebesgeschichte von Baby und Johnny
kommt vom 23. Mai bis 4. Juni 2023 in einer frischen Überarbeitung zurück auf die Bühne des Admiralspalasts in Berlin

Der Vorverkauf ist gestartet!

Tiefe Blicke, zaghafte Berührungen und erste gemeinsame Schritte, die sich nach einem unbeholfenen Start zum atemberaubend leidenschaftlichen Tanz entwickeln: Dirty Dancing, die bezaubernde Liebesgeschichte zwischen der behüteten Teenagerin Francis „Baby“ Houseman und dem umschwärmten Tänzer Johnny Castle zieht das Publikum nach wie vor magisch in ihren Bann. Dazu große Songs wie „Hungry Eyes“, „She’s Like The Wind“ und selbstverständlich „(I’ve Had) The Time of My Life”, die Körper und Herzen gleichermaßen bewegen.
Auch die Bühnenversion des Kultfilms ist ein absoluter Besuchermagnet: Seit der Premiere 2004 haben sich weltweit bereits über 10 Millionen Zuschauer*innen von dem Stück mitreißen lassen.
Jetzt kommt DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR in einer brandneuen und zeitgemäßen Überarbeitung auf große sechsmonatige Tournee nach Deutschland, Österreich und die Schweiz. Vom 23. Mai bis 4. Juni 2023 kann das Publikum im Admiralspalast in Berlin die leidenschaftlichen Tanzszenen, mitreißenden Songs und die packende Geschichte endlich wieder hautnah miterleben. Und während es auf der Bühne knistert, werden im Zuschauerraum die Erinnerungen an den eigenen ersten Kuss lebendig.

Vom Kultfilm zum Live-Event

Die Story von Baby und Johnny stammt aus der Feder der bekannten Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Produzentin und Regisseurin Eleanor Bergstein. 1987 kam Dirty Dancing in die Kinos und erreichte bald Blockbuster- und Kultfilm-Status. Der Soundtrack wurde mit über 32 Millionen verkauften Tonträgern zu einem der bestverkauften Alben aller Zeiten, der Song „(I’ve Had) The Time of My Life“ erhielt einen Oscar und einen Grammy.
Die Faszination, die der Film beim Publikum auslöste, inspirierte Bergstein, eine Bühnenfassung zu entwickeln. Nach der Erstaufführung 2004 in Sydney eroberte das Stück 2006 den Londoner West End. Von da an war der weltweite Siegeszug der Live-Show nicht mehr aufzuhalten. Seit 2014 sorgt die deutsche Inszenierung von Erfolgsregisseur Alex Balga (u.a. Miami Nights, Saturday Night Fever) mit über 900.000 Zuschauer*innen für Begeisterung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Nun kommt DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR in einer frischen Überarbeitung auf die Bühne, und lässt mit seinem aufwendigen Bühnenbild die legendäre Optik des Films detailgetreu aufleben. Über fünfzig Songs begleiten die ersten Blicke, Annäherungsversuche und Berührungen zwischen Baby und Johnny im Ferienresort Kellerman´s. Balga hat die Handlung und die Charaktere authentisch in Szene gesetzt: 27 Darsteller verwandeln sich in Animateure, Kellner oder Hotelgäste und tanzen zu Mambo, Merengue und kubanischen Rhythmen.

Die Geschichte

DIRTY DANCING – DAS ORIGINAL LIVE ON TOUR entführt das Publikum in das Ferienresort Kellerman´s in den Catskill Mountains, New York. Es ist 1963 und für die naive Teenagerin Frances „Baby“ Houseman droht der Familienurlaub unendlich eintönig und langweilig zu werden. Doch dann begegnet sie dem attraktiven Tanzlehrer des Hotels Johnny Castle, der sofort eine magische Anziehungskraft auf sie ausübt. Mit ihm taucht sie ein in eine ihr bisher unbekannte und aufregende Welt, die sie verwirrt und fasziniert. Nach und nach erwächst aus dem ersten Kribbeln und Herzklopfen echte Liebe, doch Missverständnisse und Vorurteile bedrohen die Beziehung der beiden. Nur gemeinsam können sie sie überwinden und zu den unangefochtenen Stars der Abschluss-Show von Kellerman´s werden. Ein Happy-End, das elektrisiert und glücklich macht!
Die Münchner Abendzeitung findet: „Intuitiver lässt sich ergreifender Erste-Liebe-Spirit kaum abbilden.“ Die Frankfurter Neue Presse jubelt: „ein zeitloser Hit, der in der fröhlichen Laune, die er ausstrahlt, die Generationen vereint.“ Und die BILD Zeitung empfiehlt: „Geht hin! Schaut’s Euch an. Es ist ein Spaß!“

 

Copyright: Jens Hauer

BERLIN BERLIN – Die umjubelte Revue kommt ab Ende November 2022 zurück nach Berlin

Nach erfolgreicher Weltpremiere und gefeierten Gastspielen
Dit is knorke! Die umjubelte Revue BERLIN BERLIN kommt ab Ende November 2022 zurück in den Berliner Admiralspalast

Tickets ab sofort erhältlich!

BERLIN BERLIN – Die große Show der Goldenen 20er Jahre kommt zurück in die Hauptstadt! Der gute alte Admiralspalast wird vom 30. November 2022 bis
8. Januar 2023 wieder zum brodelnden Kosmos der „Roaring Twenties“, zum Zentrum ungebremster Lebenslust und überbordendem „Amüsemang“. Der „Tanz auf dem Vulkan“ zwischen Weltwirtschaftskrise und unbändiger Ekstase kann endlich wieder beginnen.

Nach ihrer frenetisch gefeierten Weltpremiere am 19. Dezember 2019 im Admiralspalast und einer anschließenden ausverkauften ersten Gastspielserie wurde die mit dem Live Entertainment Award (LEA) gekrönte Revue inzwischen weiterentwickelt und aufwendig überarbeitet. Im Winter 2021 stoppten die Auswirkungen der Pandemie die zweite mehrmonatige Tournee nach nur wenigen Berlin-Auftritten jäh.

„BERLIN BERLIN ist uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Ralf Kokemüller, Produzent und CEO der Mehr-BB Entertainment. „Diese Revue lebt und verändert sich mit uns wie das Leben selbst. Jetzt endlich das fortsetzen zu können, was wir und unsere Künstler über Monate hinweg mit Leidenschaft, außerordentlicher Energie und Freude erarbeitet haben, macht mich sehr glücklich!“
Nun also wagt der charismatische Conférencier, der „Admiral“, zusammen mit dem Ensemble im kommenden Winter im Admiralspalast erneut das Abenteuer auf Messers Schneide und erzählt pikante und verbriefte Anekdoten von den Stars der Goldenen Zwanziger.

BERLIN BERLIN versammelt die Größen der Berliner Blütezeit von 1927 bis 1933 in einem Panoptikum an Szenen, das so provokant und schillernd ist wie die Dekade selbst.
Die großen Stars ihrer Zeit erleben eine brillante Renaissance – die Stilikone Marlene Dietrich, die Femme fatale und Selbstdarstellerin Anita Berber, die legendären Comedian Harmonists sowie die Skandaltänzerin Josephine Baker. Funken sprühen, wenn die Revuegirls ihre Beine schwingen und das BERLIN BERLIN-Orchestra mit Glanznummern wie „Bei mir bist du schön“, „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, „Puttin’ on the Ritz“ und „Mackie Messer“ zum heißen Tanz auf dem Vulkan einlädt.

„BERLIN BERLIN ist eine Sensation, ein furioses, mitreißendes Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen darf!“, urteilt die Berliner Morgenpost über die Weltpremiere. „Unterhaltung mit Haltung – eine Show mit Tiefgang, die die 20er Jahre sehr gut einfängt,“ attestiert das WDR 5 Morgenecho. Und die Rhein-Zeitung fordert: „Geh‘n Se hin, hören Sie selbst, staunen Sie!“

Copyright: Jens Hauer

Berlin Berlin

Nach erfolgreicher Weltpremiere und gefeierten Gastspielen
Dit is knorke! Die umjubelte Revue BERLIN BERLIN kommt ab Ende November 2022 zurück in den Berliner Admiralspalast

Tickets ab sofort erhältlich!

BERLIN BERLIN – Die große Show der Goldenen 20er Jahre kommt zurück in die Hauptstadt! Der gute alte Admiralspalast wird vom 30. November 2022 bis
8. Januar 2023 wieder zum brodelnden Kosmos der „Roaring Twenties“, zum Zentrum ungebremster Lebenslust und überbordendem „Amüsemang“. Der „Tanz auf dem Vulkan“ zwischen Weltwirtschaftskrise und unbändiger Ekstase kann endlich wieder beginnen.

Nach ihrer frenetisch gefeierten Weltpremiere am 19. Dezember 2019 im Admiralspalast und einer anschließenden ausverkauften ersten Gastspielserie wurde die mit dem Live Entertainment Award (LEA) gekrönte Revue inzwischen weiterentwickelt und aufwendig überarbeitet. Im Winter 2021 stoppten die Auswirkungen der Pandemie die zweite mehrmonatige Tournee nach nur wenigen Berlin-Auftritten jäh.

„BERLIN BERLIN ist uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Ralf Kokemüller, Produzent und CEO der Mehr-BB Entertainment. „Diese Revue lebt und verändert sich mit uns wie das Leben selbst. Jetzt endlich das fortsetzen zu können, was wir und unsere Künstler über Monate hinweg mit Leidenschaft, außerordentlicher Energie und Freude erarbeitet haben, macht mich sehr glücklich!“
Nun also wagt der charismatische Conférencier, der „Admiral“, zusammen mit dem Ensemble im kommenden Winter im Admiralspalast erneut das Abenteuer auf Messers Schneide und erzählt pikante und verbriefte Anekdoten von den Stars der Goldenen Zwanziger.

BERLIN BERLIN versammelt die Größen der Berliner Blütezeit von 1927 bis 1933 in einem Panoptikum an Szenen, das so provokant und schillernd ist wie die Dekade selbst.
Die großen Stars ihrer Zeit erleben eine brillante Renaissance – die Stilikone Marlene Dietrich, die Femme fatale und Selbstdarstellerin Anita Berber, die legendären Comedian Harmonists sowie die Skandaltänzerin Josephine Baker. Funken sprühen, wenn die Revuegirls ihre Beine schwingen und das BERLIN BERLIN-Orchestra mit Glanznummern wie „Bei mir bist du schön“, „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, „Puttin’ on the Ritz“ und „Mackie Messer“ zum heißen Tanz auf dem Vulkan einlädt.

„BERLIN BERLIN ist eine Sensation, ein furioses, mitreißendes Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen darf!“, urteilt die Berliner Morgenpost über die Weltpremiere. „Unterhaltung mit Haltung – eine Show mit Tiefgang, die die 20er Jahre sehr gut einfängt,“ attestiert das WDR 5 Morgenecho. Und die Rhein-Zeitung fordert: „Geh‘n Se hin, hören Sie selbst, staunen Sie!“

Copyright: Jens Hauer